Button Lösung – Kostenfallen im Internet

14. Mai 2019 in eCommerce



Button Lösung – Kostenfallen im Internet

Von Betreibern von Websites mit kostenpflichtigen Inhalten ist diese Änderung gefürchtet: Buttons, Bestellvorgänge und Produktinformation müssen neu arrangiert und anders in Szene gesetzt werden. Betroffene Onlineshops müssen bei Nicht-Einhalten dieses Gesetzes mit Abmahnungen rechnen. Außerdem könnten Kunden von nicht regelkonformen und somit unwirksamen Verträgen zurücktreten. Durch dieses “Button-Gesetz” sollen Endverbraucher vor unseriösen Angeboten und Abo-Fallen geschützt werden – doch natürlich trifft das Gesetz auch alle seriösen Anbieter mit kostenpflichtigen Inhalten.

Die erweiterte Informationspflicht

Zusätzlich zu der bisherigen vorgeschriebenen Informationspflicht müssen nun kurz vor Abgabe der Bestellung durch den Verbraucher folgende Informationen erscheinen:

  • die Produktbeschreibung
  • der Gesamtpreis
  • Versand- und Zusatzkosten
  • bei Abschluss eines andauernden Vertrages: die Mindestlaufzeit

Diese Informationen müssen zwingend direkt vor dem möglichen Vertragsabschluss in räumlicher Nähe zum “Kaufen”-Button angezeigt werden. Dabei dürfen keine anderen Webseiteninhalte von diesen Angaben ablenken.

Der neue Button

Viele bisher gebräuchliche Buttons sind ab dem 1. August nicht mehr geeignet, dazu zählen:

  • Anmeldung
  • Weiter
  • Bestellen
  • Continue
  • Order

Stattdessen müssen die Schaltflächen nochmals darauf hinweisen, dass der Kunde beim Klick darauf eine Zahlung abgeben muss. So sind erlaubte Buttons zum Beispiel:

  • kostenpflichtig bestellen
  • zahlungspflichtige Bestellung
  • Kaufen
  • englischsprachige Buttons wie: Buy oder Purchase
  • bei Auktionsplattformen: Gebot abgeben bzw. Gebot bestätigen

Auf diesem Button dürfen sich keine anderen ablenkenden oder verwirrenden Inhalte befinden. Die Schrift muss außerdem gut lesbar sein – also in üblichen Schriftarten und in einer gut erkennbaren Größe.

Die Bestellübersicht

Viele Shopbetreiber unterschätzen noch die weitläufigen Änderungen im Bestellsystem, die dieses Gesetz mit sich bringt. Die Produktbeschreibung, die bisher meist nur als Produktname angezeigt wurde, muss nun alle für den Kauf relevanten Informationen anzeigen. Es genügt lange nicht mehr der Artikelname – übersichtliche Beschreibungen ohne ausschweifende Inhalte müssen den Kunden einen guten Überblick verschaffen. So müssen ganze Programmierungen geändert und teilweise neue Texte verfasst werden. Alles, was nicht zu den Pflichtinformationen zählt, hat auf der Bestellübersichtsseite nichts verloren.

Bei Angeboten für Mietverträge, Abonnements, Webhosting oder andere dauerhafte Leistungen reicht nun nicht mehr der Hinweis auf das bestellte “Paket”. Die Mindestlaufzeit muss genauso wie die Produktbeschreibung klar dargestellt werden.

Zukünftig muss jeder Bestellvorgang einen Hinweis auf die Mehrwertsteuer enthalten. Bei einem möglichen Versand ins Nicht-EU-Ausland muss auf mögliche zusätzliche Steuern oder Zölle aufmerksam gemacht werden

Alle Informationen müssen “auf einem Blick” zur Verfügung stehen. Unter dem Verkaufs-Button dürfen sich keine weiteren Hinweise befinden.

Technische Umsetzung durch Shopbetreiber

Besonders bei großen Bestellungen gestaltet sich die Umsetzung für Betreiber von Onlineshops und andere Verkaufsplattformen schwierig. Es ist schlichtweg unmöglich, bei der Fülle an Pflichtinformationen zu jedem bestellten Artikel alles auf einer Seite anzuzeigen ohne zu scrollen.

Die Mehrfachpositionierung des Buttons ist ebenfalls nicht möglich. Möglich wird eventuell ein statischer Button mit der passenden Beschriftung. Auch große Verkaufsplattformen wie eBay oder Amazon werden von den Änderungen betroffen sein und ihr Bestellsystem anpassen müssen.

Alle notwendigen Änderungen auf einen Blick:

zulässige Buttons:

  • zahlungspflichtige Bestellung
  • kostenpflichtig bestellen
  • Kaufen
  • Buy
  • Purchase

unzulässige Buttons:

  • Continue
  • Weiter
  • Bestellen
  • Anmelden
  • Bestellübersicht:
  • Produktinformation: alle für den Kauf relevante Informationen ohne Verschönerung
  • direkte Anzeige der Mindestlaufzeit
  • Hinweis auf Mehrwertsteuer/Zölle
  • alle Pflichtinformationen auf einer Seite ÜBER dem Bestellbutton
eCommerceRechtShopware
MIT UNS ARBEITEN

DU PLANST EIN PROJEKT? HAST FRAGEN? DU SUCHST UNS ALS PARTNER?


Wir freuen uns, dass wir Dein Interesse an Dienstleistungen von Sensus Media wecken konnten. Hast Du allgemeine Fragen zu unserem Dienstleistungsangebot, zu Hosting Themen oder zu unseren Technologien wie Shopware, TYPO3, WordPress oder Symfony? Möchtest Du mit uns ein Projekt umsetzen? Dann schick uns eine E-Mail oder ruf uns unter
08773 // 96 99 000 oder 0511 // 330 600 80 
an. Unsere Berater melden sich umgehend bei Dir!

We received your message and will contact you back soon.